Startseite

Bild der Evangelischen Gemeinschaft Buckow

Herzlich Willkommen!
Besuchen SIe unsere Gemeinschaft!
Eine Kirche, im Herzen von Buckow, am Rande der Gropiusstadt.

Fritz-Erler Allee 79
12351 Berlin
030 – 60 97 28 91

Gottesdienst
Jeden 1. und 2. Sonntag im Monat um  10:30 Uhr
Jeden 3, 4 und 5. Sonntag im Monat um 18:00 Uhr
(im Winter um 17:00 Uhr)

Auch in schwierigen Zeiten Gottes Wort hören - Telefonandachten:

mittwochs mit Armin Bräuning
freitags mit Johannes Weider

jeweils 19:00 - 19:30 Uhr

Einwahl zum Festnetztarif: 06151-275 269 356. Code: 9529



Angedacht: Januar 2021

2021 beginnt sehr musikalisch, wenn wir auf den Monatsspruch aus Psalm 4 hören! Seine Abendstimmung ergänzt passend die Morgenstimmung aus Psalm 3. Lesen Sie am Besten jetzt gleich beide Psalmen hintereinander! Sein bekanntester Vers, Psalm 4,9, half schon unzähligen Gläubigen in 3000 Jahren zu einem gutem Schlaf: „Ich liege und schlafe ganz in Frieden, denn du, Herr, lässt mich in Sicherheit wohnen!“ Dass es sich um ein Lied handelt erklärt uns die Einleitung in Vers 1: „Dem Chorleiter. Mit Saitenspiel. Ein Psalm. Von David.“ Hören wir dazu auf den orientalischen Kirchenlehrer Gregor von Nazianz († 390): „Herr, ich bin ein Instrument, das der Berührung deiner Hand wartet.“ Nun sind Berührungen im Zeitalter einer Pandemie fast ausgestorben. Wie wäre es, wenn wir uns als Neujahrsvorsatz dem Geist des Herrn so zur Verfügung stellen, wie der antike Kirchenmann! Wenn Gottes Geist die Saiten unseres Herzens anrührt, entstehen liebliche Töne, die jedem Chorleiter gefallen müssen. Sind Sie voller Glauben und voller Liebe? Dann hab ich eine gute Nachricht für Sie: dann sind Sie damit ein lebendiges Musikinstrument. Nun die Frage des Monats: Willst Du Gutes sehen? Es ist möglich, wenn Gottes Angesicht unsere Wege beleuchtet. Es ist möglich, wenn Gottes Geist durch uns wirkt. Ich frage Dich: willst du wahlweise das Jahr als Geige, Gitarre, Schlagzeug, Harve oder Trompete starten? Das wäre doch mal ein Projekt. Die Lebensmelodie spielt dann die Melodie Deines Schöpfers, der Dich erfunden hat und der Dir nicht von der Seite weicht. Denn Gott hört Gebet, ist nie weit weg von seinem Kind. Auf diese Weise kann er Dir ganz persönlich „Freude“ (Vers 8) und „Frieden“ (Vers 9) versprechen. Meine letzte Frage: wer bitteschön will DAS nicht? Wir wünschen Ihnen und Euch als ganze Gemeinschaft ein solches musikalisches Jahr 2021.


Armin Bräuning