Startseite

Herzlich Willkommen!
Besuchen Sie unsere Gemeinschaft!
Eine Kirche, im Herzen von Buckow,
am Rande der Gropiusstadt.

Fritz-Erler-Allee 79,
12351 Berlin
030 – 60 97 28 – 91

Gottesdienst
Jeden 1. und 2. Sonntag im Monat um  10:30 Uhr

Jeden 3, 4 und 5. Sonntag im Monat um 18:00 Uhr
(im Winter um 17:00 Uhr)



Angedacht: Februar 2020

Was fällt mir zu „teuer“ ein? „Schaffe, Schaffe, Häusle baua ond ned noch de Mädla schaua.“ Damit wuchs ich als Schwabe auf! Mit Sparsamkeit Preisbewusst leben! Sparen bei jeder Ablenkung wie etwa „Mädla“! Was fällt Ihnen ein? Dr Schwob hält´s Geld z´samme, macht keine Schulden und lebt ordentliche. All das mit Verstand und Kneifzange, wenn´s um Geld geht. Der Monatsspruch fordert das ordentliche Leben. In Kapitel 7 werden z.B. Eheleute zur Treue aufgefordert. Paulus lebte ehelos und konnte ganzjährig missionieren. Er empfahl Ehelosigkeit. Gleichzeitig wusste er, dass das längst nicht jeder will und kann. Als Christ muss sich keiner verbiegen! Jesus traut Dir zu, dass Du nicht nur irgendwie lebst, sondern alle Tage aktiv gestaltest! Paulus schrieb über Sklaverei, die Roms Macht stabilisiet hat. Parole: Bleibe dem Stand treu, in den Gott dich gestellt hat! Deine Aufgabe als Teil der Gemeinde Jesu, deine Rechte und Pflichten als Staatsbürger oder dein Platz an der Seite deines Ehepartners, Unser Inspektor steht seit 40 Jahren auf der Kanzel, war immer mit derselben Frau verheiratet und  zieht Aufgaben konsequent durch. Von solchen Vorbildern ist hier die Rede. Gott hat den höchstmöglichen Preis dafür bezahlt, dass wir Christen keine Sklaven von Menschen sind. Der Preis dieser Freiheit war das Leben seines Sohnes Jesus von Nazareth. Er kam von Gott in unsere Welt und hat gezeigt wie menschliches Leben geht. Er hat uns Menschen kräftig hinterfragt und aufgemischt. Lesen Sie seine Geschichte in der Bibel. Dafür wurde er brutal aus dem Leben gerissen, wozu er aber sein „Okay“ gegeben hat. Christen glauben: Jesus starb freiwillig, damit wir leben.. Höher konnte der Preis nicht sein. Darum bitte keine neue Sklaverei! Weder Äußerlich, noch Innerlich! Die innere Form vernichtet jeden Glauben an Jesus.  Der Christ kann dagegen frei stehen vor Menschen mit seiner Meinung und mit seinem Glauben. Wenn Sie diesen Glauben nicht kennen erfahren Sie mehr darüber bei uns. Wenn Sie ihn kennen, leben Sie ihn, denn dieser Glaube wurde teuer bezahlt!

Armin Bräuning